Von allen Sterne-Kategorien und Segmenten innerhalb der Reise- und Tourismusbranche wächst das Luxussegment schneller als der Rest. Das sind willkommene Nachrichten, vor allem für 4- und 5-Sterne-Hotels. Auf der ITB Berlin wurde deshalb eingehender über die Zukunft der Luxusreise gesprochen.

Das Ziel? Mehr Klarheit verschaffen über New Luxury – Was die Top-End-Kunden wirklich wollen. Fünf namhafte Experten der Luxusreisenbranche nahmen sich diesem Thema in einer Podiumsdiskussion an: Marc Aeberhard, Eigentümer der Luxury Hotel & Spa Management Limited und gleichzeitig Moderator der Podiumsdiskussion, Jillian Blackbeard, Executive Manager Marketing bei Botswana Tourism Organisation, Sergio Comino, Direktor des Jesolo International Club Camping, Hon. Maurice Loustau-Lalanne, Minister für Tourism, Civil Aviation, Ports and Marine der Republik Seychellen, und Samih Sawiris, Vorsitzender der Orascom HD.

In diesem Blogpost schauen wir uns einmal näher an, was die Zukunft der Luxusreisen nach Meinung der Experten mit sich bringen wird.

New Luxury – Was die Top-End-Kunden wirklich wollen

Für Marc Aeberhard ist es eindeutig: „Die goldenen Badewannen haben sich demokratisiert und die feinen Nettigkeiten des ursprünglichen Luxussegments sind nicht länger ausreichend.“ Wer heutzutage Luxus vermarkten möchte, muss sich vom materiellen Glanz und Glamour der Vergangenheit verabschieden und sich stattdessen auf immaterielle Raritäten konzentrieren.

Aber was genau bedeutet das?

Wie bereits in unserem zweiten Blogpost aus der Reihe Live von der ITB Berlin erwähnt, war das Thema der Sicherheit der Hauptfokus der diesjährigen Fachmesse. Auffallend ist, dass Luxusreisende aus Sicherheitsgründen zunehmend weniger traditionell beliebte Urlaubsregionen anvisieren.

Außerdem gibt es eine wachsende Nachfrage nach Unterkünften, die mehr als nur eine „Bleibe“ darstellen sollen – Reisende möchten und erwarten einzigartige Erlebnisse. Um diese Nachfrage befriedigen zu können, „müssen Marken eine Atmosphäre schaffen, die der eines Boutique-Hotels ähnelt, denn nur so treffen Sie den Nerv von Luxussuchenden und bleiben gleichzeitig hochprofitabel“, erklärte Hon. Maurice Loustau-Lalanne.

Zu guter Letzt wird Nachhaltigkeit immer wichtiger. Wer vorausschauend denkt und die nötigen Mittel hat, grüne Standards nicht nur zu erfüllen, sondern auch zu übertreffen, wird in der Branche und Reise-Community erfolgreich sein. „Als Luxusreisender möchte man sich bei dem, was man tut, auch gut fühlen“, sagte Jillian Blackbeard. „Als Hotelier möchte man Reisende in erster Linie mit Top-End-Produkten anlocken und sie dann mit durchdachter Nachhaltigkeit in Staunen versetzen.“

Unter Berücksichtigung von fünf Parametern werden diese neuen Marktrends in einem Manifest mit acht Thesen zusammengefasst. 

Mit diesen fünf Parametern werden Sie den Luxus-Markttrends gerecht

Zeit und Raum

„Bieten Sie 24-Stunden-Frühstück an.“ Laut Marc Aeberhard geht es beim Luxus nicht darum, auf die Uhr schauen zu müssen und sich eingrenzen zu lassen. Für einen Luxusreisenden ist das Unerreichbare erreichbar. Exklusivität hat einen hohen Stellenwert. Im Klartext: Für Luxusreisende ist nichts unmöglich; Exklusivität ist der Schlüssel. Gäste erwarten deshalb, genügend Zeit und Raum zu haben. Für Hoteliers bedeutet das, dass es wörtlich keinen Platz für effizienzgetriebene, enge Schlafzimmer gibt.

Gesundheit und Sicherheit

Samih Sawiris weist darauf hin, dass Hotels eine bedeutende Rolle dabei spielen, einen Ort als lohnenswertes Reiseziel zu deklarieren. Wahre Luxusangebote haben die Macht, einem eher unbekannten Ort zu Ansehen und Bekanntheit zu verhelfen. Der Erfolg ist zum größten Teil auf die unausgesprochene Garantie der Sicherheit als auch die Vermarktung von Gesundheit durch einen exklusiven Mix aus Top-End-Wellness-Services zurückzuführen.

Nachhaltigkeit und Authentizität

Stellen Sie sich eine entspannte Angelexkursion draußen im Riff vor, in einer großen unbekannten Meeresumwelt auf der anderen Seite der Welt. Jetzt stellen Sie sich vor, wie Sie sich zurück auf den Weg zum Strand machen, wo schon ein idyllisches Picknick für Zwei und der Fang des Tages auf dem Grill auf Sie wartet. Genau das ist die Art von nachhaltigem und authentischem Erlebnis, nach dem sich Gäste sehnen. Hon. Maurice Loustau-Lalanne glaubt, dass die Seychellen „genau das richtige Reiseziel dafür sind, da es Luxustouristen Erlebnisse beschert, die ein Teil von ihnen werden.“

Exklusivität und Individualität

„Gästen nicht nur die Wünsche erfüllen, sondern auch darüber hinausgehen – das kennzeichnet den Luxus aus“, erklärte Sergio Comino. „Um das zu erreichen, muss man die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Gäste verstehen. Das geht nur auf persönlicher Ebene. Daher wird der Service auf die Bedürfnisse zugeschnitten und erhält eine exklusive Note, und das ist genau das, was Gäste wollen.“

Kennerschaft und Ästhetik

Es reicht nicht aus, ein Unternehmen zu engagieren, das Ihr Haus mit den neuesten Möbeln ausstattet. Jeder Aspekt Ihres Hotels muss Ihre Leidenschaft und Absichten ganz klar repräsentieren. Marc Aeberhard betonte: „Hoteliers müssen auf Worte Taten folgen lassen, weil Luxusreisende Fakten wollen – sie wollen das Wahre, das Echte sehen.“ Das sind hervorragende Neuigkeiten für Luxus-Boutique-Hotels, da Gäste den neuen kleinen Luxus bevorzugen und großen Marken mit Standardservice nach und nach den Rücken kehren werden.

Diese fünf Parameter sind das Rückgrat des künftigen Luxusreise-Markts. Wenn Sie also nicht in der Vergangenheit schwelgen wollen, sollten Sie diese Parameter für Ihr Hotelgeschäft unbedingt berücksichtigen.

Was denken Sie über die Zukunft der Luxusreise? Lassen Sie es uns unten im Kommentarbereich wissen.

Haben Sie ein 4- oder 5-Sterne-Hotel? Dann stehen Ihre Chancen gut, bereits auf trivago zu sein.
Stellen Sie sicher, dass Ihr Hotelprofil alle Luxusdetails enthält, die für Reisende interessant sein könnten.

mm

trivago Hotel Manager Blog

Hinter trivagos Blog für Hoteliers steckt ein engagiertes Team aus Industrieexperten und Journalisten, die sich jeden Tag der Aufgabe widmen, die wichtigsten Themenfelder des Hotel- und Gastgewerbes zu ergründen und abzudecken. Das Team veröffentlicht Artikel und Beiträge zu Themen wie Hoteltechnologien, Hotelmarketing, Trends sowie Events und verschafft unvergleichliche Experteneinblicke, um Hoteliers immer auf dem Laufenden zu halten und ihnen das notwendige Wissen zu vermitteln, mit dem sie sich im Online-Wettbewerb besser positionieren und behaupten können.

More Posts

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie unseren Blog und erhalten Sie die neuesten Hotelmarketing-Tipps per E-Mail.
Placeholder Placeholder