Um die Gäste von heute zu beeindrucken, müssen Hoteliers sich schon einiges einfallen lassen – vor allem in Zeiten von web-basierten Gästebewertungen und in einer Welt, in der Reisende unter tausenden Möglichkeiten wählen und ganz individuell bestimmen, welches Hotel preislich und qualitativ am besten zu ihnen passt.

Um die außergewöhnliche Arbeit und das vorbildliche Engagement der best-bewerteten Hotels anzuerkennen, zeichnet trivago Hotels in unterschiedlichen Kategorien jährlich mit den trivago Awards aus.

Dies sind die sechs Kategorien, in denen Hotels mit dem trivago Award 2018 ausgezeichnet werden:

  • Fünf-Sterne-Hotels
  • Vier-Sterne-Hotels
  • Drei-Sterne-Hotels
  • Preis-Leistung
  • Alternative Unterkunft
  • Beste Hotel der beliebtesten Hotelketten in Deutschland

 

Wir haben eines der Gewinner-Hotels befragt, was ihren Service so außergewöhnlich macht und wie sie zu so vielen positiven Online-Gästebewertungen kommen. Das luxeriöse Hotel Steigenberger Grandhotel Handelshof in Leipzig ist laut der Gästebewertungen das beste Hotel der Steigenberger Hotelgruppe.

Hinter der historischen Fassade des ehemaligen Messegebäudes in der Leipziger Innenstadt verbirgt sich das moderne Hotel, das Steigenberger Grandhotel Handelshof. Das gesamte Team des in der Fußgängerzone liegenden Hotels freut sich über den Gewinn des trivago Awards 2018 „Es ist eine Freude in einem so tollen Haus arbeiten zu dürfen. Unser Team besteht aus wunderbaren Persönlichkeiten, die den Handelshof zu dem machen was er ist. Jeder gibt sein Bestes um unsere Gäste täglich zu begeistern.“, so Direktionsassistentin Anja Zech-Bohm.

Interview mit Hans J. Kauschke

Wir haben nachgehackt und General Manager Hans J. Kauschke (siehe Bild unten) gefragt, was seine Gäste motiviert solch positive Gästebewertungen zu hinterlassen.

Bild Herr Kauschke (General Manager)

Nochmal herzlichen Glückwunsch – Sie sind mit dem trivago Award 2018 ausgezeichnet worden. Was machen Sie anders als Ihre Mitbewerber und was macht Ihr Haus so besonders, dass Ihre Gäste genau solch positive Bewertungen hinterlassen?

Für uns steht jeder Gast im Mittelpunkt des Geschehens und wir strahlen Herzlichkeit aus. Meines Erachtens nach wissen unsere Gäste dies besonders zu schätzen und nehmen sich daher auch die Zeit so wunderbare Bewertungen über Ihre Aufenthalte bei uns im Haus zu verfassen, für die wir sehr dankbar sind. Wir verstehen uns als Tradition, Gegenwart und Zukunft.

Man spürt Sie lieben Ihren Beruf – warum haben Sie solch eine Leidenschaft für diese Branche?

Ich habe den Beruf von der Pike auf gelernt und es ist fast ein bisschen wie eine kleine Sucht: Ist man einmal infiziert kommt man nicht mehr davon los. Ich liebe einfach Menschen und die damit verbundenen Herausforderungen. In einem Hotel treffen die  verschiedensten Nationalitäten und Charaktere aufeinander, welches unsere Branche einen besonderen Reiz verleiht und sie sehr interessant macht.

Was sehen Sie als einen der größten Trends für die Hotellerie?

Als größten Trend der Hotellerie sehe ich die Digitalisierung und Automatisierung. Immer häufiger sind digitale Gästemappen zu sehen anstatt die traditionelle Papierversion. Begriffe wie Mobile Payment, Mobile Check-Out und Check-In werden sich immer weiter durchsetzen und bald zu unserem Hotelalltag dazu gehören. Gäste können sich über die Hotel App der jeweiligen Hotelkette schon vor dem Aufenthalt bestens über das Haus selbst als auch z.B. Sehenswürdigkeiten informieren. Der Gast kann sich viel besser mit einem Produkt identifizieren und es entsteht eine viel intensivere Kundenbindung.

Technologie und Digitalisierung sind wichtige Themen in der Hotelbranche – wie ist Ihre Einschätzung dazu, wie wichtig ist Ihnen das Thema für Ihr Hotel? 

Digitalisierung ist die Zukunft und wird nach und nach immer mehr Einzug in alle Bereiche der Hotellerie halten. Ohne Zweifel ist es unabdingbar hier mit der Zeit zu gehen.

Es ist sehr wichtig auch reifere Persönlichkeiten mit der Materie vertraut zu machen, so dass das eine optimale Nutzung für alle gleichermaßen gewährleistet ist.

Was sehen sie als größte Herausforderungen für die Hotelbranche?

Als eine der größten Herausforderungen sehe ich das Finden potenzieller, neuer Mitarbeiter für die Hotelbranche. Man muss sich bewusst sein „Dienst zu leisten“ an allen Tagen des Jahres. Ich glaube es ist sehr wichtig dem Nachwuchs zu vermitteln, welche Möglichkeiten eine Karriere in der Hotellerie bereit hält. Man hat die Möglichkeit auf der ganzen Welt zu arbeiten – wenn man möchte an den tollsten Destinationen, auch da wo andere Urlaub machen. Die Erfahrungen,  welche man bei solchen Auslandsaufenthalten sammelt kann einem keiner mehr nehmen und es ist etwas wovon man definitiv für die Zukunft profitiert.

Vielen Dank für das Gespräch und herzlichen Glückwunsch zu Ihrem trivago Award 2018!

Sie möchten mehr erfahren?
Verpassen Sie nicht das trivago-Steigenberger-Webinar!

Als Gewinner des trivago Awards ist das Steigenberger Grandhotel Handelshof von den Gästen als besten Hotel bewertet worden. Doch wie kommt man zu einer hervorragenden Online-Reputation und wie motiviert man seine Gäste positive Gästebwertungen zu hinterlassen? In dem trivago-Steigenberger-Webinar zeigen wir Ihnen, die Bedeutung von Online-Reputation und wie Sie Ihre Gäste motivieren positive Online-Bewertungen zu hinterlassen. Dabei erklären wir die Auswirkungen von Online-Reputation auf Ihren Umsatz und wie Ihnen Metasuche beim Management der Online-Reputation helfen kann

identicon

trivago Business Blog

Hinter trivagos Blog für Hoteliers steckt ein engagiertes Team aus Industrieexperten und Journalisten, die sich jeden Tag der Aufgabe widmen, die wichtigsten Themenfelder des Hotel- und Gastgewerbes zu ergründen und abzudecken. Das Team veröffentlicht Artikel und Beiträge zu Themen wie Hoteltechnologien, Hotelmarketing, Trends sowie Events und verschafft unvergleichliche Experteneinblicke, um Hoteliers immer auf dem Laufenden zu halten und ihnen das notwendige Wissen zu vermitteln, mit dem sie sich im Online-Wettbewerb besser positionieren und behaupten können.

More Posts