Dies ist nicht der erste Artikel über SEO für Hotels. Und angesichts der wachsenden Zahl an Reisenden, die online nach Hotels suchen, sowie der schnellen Weiterentwicklung von Suchmaschinenfunktionen wird es mit Sicherheit auch nicht der letzte sein.

Wie bereits in „10 Vertriebslösungen, mit denen Hotels 2018 im Wettbewerb bestehen“ erwähnt, ist SEO für den Erfolg jeder Hotel-Marketingstrategie absolut entscheidend. Daher sollten Sie stets am Ball bleiben und sich an das aktuelle Suchverhalten der Reisenden sowie neue Trends bei SEO für Hotels anpassen.

In „SEO für Einsteiger: Ein praktischer Leitfaden für Hotelwebseiten“ finden Sie alles Wissenswerte sowie grundlegende Tipps, um eine sinnvolle SEO-Strategie für Ihr Hotel zu entwickeln.

Unsere Rechercheure haben drei wichtige SEO-Trends für das Jahr 2018 ermittelt. Im Folgenden lesen Sie, worum es geht, was diese Entwicklungen für Hotels bedeuten und wie Hotelwebseiten optimiert werden können, um davon zu profitieren.

[sg_popup id=”26″ event=”onload”][/sg_popup]

1. Webseite für Mobilgeräte hat oberste Priorität

Der SEO-Trend: Mobile-First Indexing

Darum geht‘s: Suchmaschinen wie Google nutzen die Indexierung für das Erfassen und Speichern von Webseiten, um sie als relevante Suchergebnisse präsentieren zu können. Bislang wurde dafür die Desktop-Version einer Webseite verwendet. 2018 wird nun aber die Mobilgeräte-Version von Webseiten als wichtigste Version im Index berücksichtigt. Mobile-First Indexing ist derzeit eine der bedeutendsten SEO-Entwicklungen, weswegen wir auch in unserem Artikel „Diese Top-Hoteltrends sollten Sie 2018 im Auge behalten“ darauf eingehen.

Bedeutung für Hotels: Wenn eine Hotelwebseite bereits responsiv und sowohl für Desktop-PCs als auch Mobilgeräte optimiert ist, werden die Auswirkungen von Mobile-First Indexing gering sein. Für Hotels mit einer separaten Webseite für Mobilgeräte ist es dieses Jahr von äußerster Wichtigkeit, sich auf diesen SEO-Trend einzustellen, da immer mehr Reisende Hotels auf Mobilgeräten suchen und buchen.

Das können Hotels tun: Responsives Design ist für Hotels das Mittel der Wahl für Mobile-First Indexing. Auch eine für Mobilgeräte optimierte Hotelwebseite ist eine gute Möglichkeit, sich an diesen SEO-Trend anzupassen. Schnelle Webseiten mit kurzen Ladezeiten sind ebenso entscheidend wie hochwertige Inhalte und geeignete Metadaten, damit Suchmaschinen die Informationen auf der Seite mit einem Crawler lesen können. Mindestens genauso wichtig ist jedoch ein nahtloser mobiler Buchungsprozess für die Reisenden.

Auf der Google-Seite „Ist Ihre Webseite für Mobilgeräte optimiert?“ können Hoteliers herausfinden, ob ihre Hotelwebseite für das Mobile-First Indexing geeignet ist.

2. Überzeugende visuelle Inhalte                                             

Der SEO-Trend: deutliche Verbesserungen bei der visuellen Suche

Darum geht‘s: Wer online nach etwas sucht, interessiert sich sehr für visuelle Informationen, und technische Fortschritte (sowie neue Start-ups) sorgen dafür, dass Suchmaschinen solche Inhalte besser finden, damit umgehen und sie Usern präsentieren können.

Bedeutung für Hotels: Inhalte waren schon immer ein wesentlicher Bestandteil jeder SEO-Strategie, aber die optischen Inhalte einer Hotelwebseite – also Videos und Fotos – werden immer wichtiger für das Ranking in den Suchergebnissen und damit auch dafür, potentielle Gäste zu erreichen.

Das können Hotels tun: Um auf den SEO-Trend der visuellen Suche vorbereitet zu sein und davon profitieren zu können, benötigen Hoteliers Fotos ihres Hotels, die von hoher Qualität und überzeugend sind und die sich mit Themen befassen, für die sich Reisende auf der Suche nach einem Hotel interessieren. Mit informativen und aktuellen visuellen Inhalten in der gesamten Online-Präsenz – von der Webseite über das Profil auf Metasuchen-Webseiten bis zu Social-Media-Accounts – haben Hotels deutlich höhere Chancen, aus der steigenden Zahl visueller Suchläufe einen Nutzen zu ziehen.

Vorschläge für hochwertige optische Inhalte finden Sie in unserem Artikel „5 Tipps für Hotelbilder mit Erfolgsgarantie“.

3. Natürlich klingende Texte

Der SEO-Trend: Sprachsuche

Darum geht‘s: Da die Sprachassistenten stetig besser werden, sprechen immer mehr User von Suchmaschinen mit ihren Geräten, anstatt eine Frage einzutippen. Abgesehen davon, dass die Sprachsuche ein im Konsumverhalten zu beobachtender Trend ist (laut Google nutzt sie bereits ein Fünftel der User), gelingt es der dahinter stehenden Technologie auch immer besser, organische Sprachmuster zu verstehen und damit zu interagieren.

Bedeutung für Hotels: Hoteliers müssen unter Umständen die Texte auf ihrer Hotelwebseite überarbeiten, da gesprochene Sprache für die Sprachsuche einfach besser geeignet ist. Dieser Trend bietet ihnen aber auch die Gelegenheit, neue Keyword-Gruppen in ihre Hotelwebseite einzubauen, um ihr Ranking in Suchmaschinen zu optimieren.

Das können Hotels tun: Die bisherige SEO-Strategie, Keywords in Texte einzustreuen, funktioniert nicht mehr. Stattdessen können Hoteliers Formulierungen wählen, die klar und elegant sind und vor allem wie gesprochene Sprache klingen. Außerdem werden Hotelwebseiten mit organischen Long Tail Keywords – das sind Wortgruppen, die Aspekte des Hotelangebots für Gäste verständlich und konkret beschreiben – besser von Reisenden gefunden, die genau nach dem Beschriebenen suchen.

Das sind also die drei wichtigsten Neuigkeiten zum Thema SEO für Hotels 2018. Indem sie sich über die neuesten SEO-Trends auf dem Laufenden halten, sorgen Hotelmanager und Marketingstrategen dafür, dass ihre Hotels besser online gefunden und auch eher online gebucht werden.

Daher werden wir auch weiter über wichtige SEO-Neuerungen für Hotelwebseiten berichten.

Inspirationen für Ihre Hotelwebseite finden Sie in unserem Artikel „5 Hotelwebseiten, die Reisende zum Buchen anregen“ und im Artikel „Vier datengestützte Ideen für höhere Konversionsraten“, der Hinweise zur Optimierung von Webseiten enthält. Weitere allgemeine Marketingtipps finden Sie in unserem Blog.

Wie immer können Sie gerne unten einen Kommentar hinterlassen, uns Fragen stellen, Bedenken äußern oder Artikel zu weiteren Themen anfordern.

mm

trivago Business Blog

Hinter trivagos Blog für Hoteliers steckt ein engagiertes Team aus Industrieexperten und Journalisten, die sich jeden Tag der Aufgabe widmen, die wichtigsten Themenfelder des Hotel- und Gastgewerbes zu ergründen und abzudecken. Das Team veröffentlicht Artikel und Beiträge zu Themen wie Hoteltechnologien, Hotelmarketing, Trends sowie Events und verschafft unvergleichliche Experteneinblicke, um Hoteliers immer auf dem Laufenden zu halten und ihnen das notwendige Wissen zu vermitteln, mit dem sie sich im Online-Wettbewerb besser positionieren und behaupten können.

More Posts