Unter Content versteht man nahezu alle Inhalte, mit denen man ein Hotel beschreiben, porträtieren und, wenn es gut umgesetzt wurde, an ein wachsendes Online-Publikum vermarkten kann. Aufgrund der steigenden Anzahl von Usern, die immer öfter Metasuchen für ihre Hotelsuche nutzen, und aufgrund der Digitalisierung von Hotelbuchungen darf die Bedeutung von Online-Content für eine erfolgreiche Hotelperformance nicht unterschätzt werden.

Anders ausgedrückt: Online-Content ist extrem wirkungsvoll.

Allerdings ist die Wirkung von Content nicht immer positiv. Wenn es um die Online-Präsenz eines Hotels geht und darum, welchen Einfluss sie auf die Generierung von Buchungen hat, dann sind schlechte Inhalte schädlich für Hoteliers, während sich qualitativ hochwertige Inhalte mehr als nützlich erweisen können.

Damit Sie wirklich verstehen, wie Content über Erfolg und Misserfolg Ihres Hotels entscheiden kann, haben wir uns an unsere Experten und deren Recherchen gewandt. Die folgenden Statistiken in diesem Artikel wurden aus Daten von trivago Business Intelligence erhoben und sind auf die Performance von weltweit über einer Million Hotelprofilen auf trivagos 55 lokalisierten Webseiten zurückzuführen.

Und was uns die Zahlen sagen, ist mehr als eindeutig: Hoteliers müssen heutzutage online aktiv werden und die Verwaltung ihrer Hotelpräsenz in die eigene Hand nehmen, indem sie Inhalte hinzufügen und optimieren. Nur so schaffen sie es, dass Content zu einem ihrer größten Verbündeten wird.

Wenn Hoteliers ihre Online-Präsenz jedoch vernachlässigen, riskieren sie, dass ihre Inhalte zum Buchungsschrecken werden.

Welche Arten von Content gibt es eigentlich genau?

Zum einen gibt es die sogenannten Metadaten. Dabei handelt es sich um Hoteldetails, wie z. B. Standort, Services, Räumlichkeiten und verfügbare Ausstattungen. Diese Informationen sind äußerst wichtig, denn sie entscheiden darüber, ob ein Hotelprofil überhaupt in den Suchergebnissen erscheint. Wenn diese Inhalte fehlen oder unvollständig sind, ist es unwahrscheinlich, dass Reisende das Profil jemals sehen werden. Das Hotel ist dann schon längst aus dem Rennen, bevor die Suche überhaupt begonnen hat.

Als nächstes gibt es die geschriebenen Inhalte. Dabei handelt es sich um ansprechende und mitreißende Hotelbeschreibungen. Hier kann ein Hotelier die Alleinstellungsmerkmale und Hauptausstattungen seiner Unterkunft hervorheben. Dadurch kann er das Ranking seines Profils verbessern und erscheint in den Suchergebnissen weiter oben. Doch das ist noch nicht alles: Es hilft ihm nicht nur, weiter oben zu erscheinen, sondern auch 14 % mehr Klicks zu erhalten. Wenn diese Art von Content fehlt oder nicht in mehrere Sprachen übersetzt wird, wird das Hotelprofil nicht zu denen gehören, die 79 % aller Klicks auf trivago generieren.

Zu guter Letzt gibt es die einflussreichste Art aller Inhalte: die Bilder. Mithilfe dieser visuellen Inhalte ziehen Sie die Aufmerksamkeit von Reisenden sofort auf sich und sprechen sie auf einer emotionalen Ebene an. Wenn der visuelle Content fehlt oder von schlechter Qualität ist, werden lediglich 4 % aller User das Hotel in Betracht ziehen und auf das Profil klicken. Und das allein ist noch keine Garantie dafür, dass sie am Ende auch tatsächlich buchen werden. Abgesehen vom Preis sind es letztendlich die Bilder, die den größten Einfluss auf die endgültige Buchungsentscheidung von Reisenden haben.

Der König unter den Online-Inhalten

Der Einfluss von Bildern ist ohne jeden Zweifel gigantisch. Daten belegen dies: Hotelprofile mit qualitativ hochwertigen Bildern generieren 63 % mehr Klicks als Profile mit Bildern in schlechter Qualität. Profile mit einem qualitativ hochwertigen Hauptbild (das Bild, welches in der Suchergebnisliste erscheint) erhalten sogar 96 % aller Klicks auf trivago.

Bilder gehören zudem zu den Inhalten, die am leichtesten zu verarbeiten sind. Im Zeitalter der Informationsüberflutung ist genau das der Schlüssel zu einem effektiven Hotelmarketing.

Natürlich spielt jede Art von Content eine entscheidende Rolle für den Online-Erfolg eines Hotels. Allerdings haben wir festgestellt, dass vor allem die Bilder den größten Einfluss auf eben diesen Erfolg haben.

Der Einfluss von Online-Content geht über die digitale Sphäre hinaus

Je besser die visuellen Inhalte sind, desto stärker ist die Online-Performance. Doch qualitativer Online-Content wirkt sich nicht nur auf die Internetpräsenz aus, sondern auch auf das Tagesgeschäft, ja sogar den Umsatz eines Hotels.

Hoteliers, die sich nicht um ihren visuellen Content kümmern, entgeht die Chance, mehr Buchungen, mehr Umsatz und mehr zufriedene Gäste zu erhalten.

Ohne qualitativ hochwertige Bilder verpassen Hoteliers eine Reihe von Möglichkeiten, wie z. B.:

  • die durchschnittliche Verweildauer des Reisenden zu erhöhen. Je mehr Zeit Reisende damit verbringen, sich die Bildergalerie und die Hotelwebseite anzuschauen, desto eher tendieren sie dazu, das Hotel am Ende zu buchen.

 

  • die Zimmerraten zu erhöhen. Anhand der Bilder können Reisende erkennen, dass die Hotelzimmer von hoher Qualität sind und sind eher dazu bereit, mehr dafür zu zahlen.

 

  • die Online-Reputation zu verbessern. Eine hohe Qualität der Online-Bilder verhilft zu mehr positiven Bewertungen für Ihr Hotel.

 

  • ein Up-Selling der Services zu betreiben. Wenn Gäste ein Bild einer eleganten Bar sehen, stellen sie sich vielleicht vor, wie sie selbst an der Bar sitzen und einen Drink genießen. Und wenn Sie ein Bild Ihres Spa-Bereichs sehen? Vielleicht bekommen sie dadurch ja Lust auf eine Massage.

 

Um solche qualitativ hochwertigen Bilder zu erhalten, die diese Gefühle hervorrufen, lohnt sich ein in Szene gesetztes Fotoshooting. Ein Bett, das für ein Foto einladend hergerichtet wurde, sieht nicht nur schöner auf dem Foto aus, sondern auch in Wirklichkeit. Fotos sind inspirierend und geben Aufschluss darüber, welche Aspekte im Zimmer optimiert werden sollten, um das Aussehen zu verbessern.

Für Ideen, wie Sie eine Galerie mit perfekten Hotelbildern zusammenstellen können, haben wir hier einen Artikel mit guten Tipps für Sie. Wenn Sie noch mehr über Online-Content und seine einflussreiche Rolle erfahren möchten, dann lassen Sie es uns unten im Kommentarbereich wissen. Wir verfassen sehr gerne einen weiteren Beitrag zu diesem Thema.

Denn Content ist wichtig – sehr sogar!

mm

trivago Hotel Manager Blog

Hinter trivagos Blog für Hoteliers steckt ein engagiertes Team aus Industrieexperten und Journalisten, die sich jeden Tag der Aufgabe widmen, die wichtigsten Themenfelder des Hotel- und Gastgewerbes zu ergründen und abzudecken. Das Team veröffentlicht Artikel und Beiträge zu Themen wie Hoteltechnologien, Hotelmarketing, Trends sowie Events und verschafft unvergleichliche Experteneinblicke, um Hoteliers immer auf dem Laufenden zu halten und ihnen das notwendige Wissen zu vermitteln, mit dem sie sich im Online-Wettbewerb besser positionieren und behaupten können.

More Posts

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie unseren Blog und erhalten Sie die neuesten Hotelmarketing-Tipps per E-Mail.
Placeholder Placeholder