Circa 80 Millionen Posts werden täglich auf Instagram geteilt. Die Plattform gehört zu den wachstumsstärksten Social-Media-Kanälen und erfreut sich weltweit großer Beliebtheit. Die meisten von uns sind visuell leicht ansprechbar und Instagram bietet eine Fülle von Bildern. Aber wie schaffen es einige Accounts, sowohl mit der Attraktivität ihrer Inhalte als auch mit der Zahl ihrer so schnell zu wachsen, während andere Accounts es noch nicht einmal schaffen, sich bemerkbar zu machen? In diesem Blog-Post werde ich Ihnen die Geheimnisse dieser Accounts in Form von 5 Tipps für Instagram-Fotos verraten. Wenn Sie diesen Tipps folgen, werden Sie bessere Bilder als Ihre Mitbewerber veröffentlichen und erreichen, dass Reisende Ihre Gäste beneiden. Und wer weiß, vielleicht finden sich auch ein paar Hoteliers unter den Eifersüchtigen.

TIPP 1: Nutzen Sie eine Kamera, nicht die Instagram-App

Klicken Sie hier für Instagram-Fotos von photo.gear / Aufnahme von oben mit den Must-have-Werkzeugen eines Instagrammers

Haben Sie sich jemals gefragt, warum einige Instagram-Fotos klar und gestochen scharf, während andere eher verschwommen, vergilbt oder unscharf sind? Der Grund dafür ist folgender: Die Qualität von mit Handys aufgenommenen Bildern hängt komplett von den Lichtverhältnissen ab. Egal wie talentiert der Fotograf ist, schlechtes Licht ist gnadenlos, wenn es um Innenaufnahmen geht. Kommen wir also zum ersten der 5 Tipps für Instagram-Fotos: Die besten Fotos werden selten mit einem Handy gemacht.

Peppen Sie Ihren Instagram-Feed auf, indem Sie eine Digitalkamera verwenden. Dadurch erhalten Sie nicht nur qualitativ hochwertige Bilder, sondern können diese auch nachbearbeiten, um Licht und Kontraste anzupassen.

TIPP 2: Nutzen Sie eine App für die Bearbeitung von Fotos – aber nicht die von Instagram Klicken Sie hier für Instagram-Fotos von travlr blog / Koch Christos Ioannidis in seiner Küche im Restaurant Nagual

Der Einsatz von Filtern ist nicht unbedingt die beste Idee. Instagrams In-App-Bearbeitungstool ist nützlich für einfache, schnelle Behebungen von Schönheitsfehlern, aber liefert Ihnen nicht die Ergebnisse, mit denen Sie jeden vor Neid erblassen lassen können. Um einzigaertige Fotos Ihres Hotels zu erhalten, sollten Sie sowohl altmodische als auch trendige Filter vermeiden und sich für eine saubere Bearbeitung entscheiden. Sparen Sie Geld und bearbeiten Sie Ihre Instagram-Fotos wie ein Profi, indem Sie mit erschwinglichen und intuitiven Apps wie Aviary und Snap Seed arbeiten. 

Kennen Sie sich bereits ein wenig mit Fotografie und Bearbeitung aus? Dann erweitern Sie Ihre Fähigkeiten im Bereich Nachbearbeitung mit der Lightroom App von Adobe (der Fotograf, der das oben abgebildete Foto aufgenommen hat, hat Lightroom verwendet).

TIPP 3: Stellen Sie sicher, dass alle Bilder hell oder gut beleuchtet sind

Klicken Sie hier für Instagram-Fotos vom Four Seasons Resort and Residences Vail / Resort-Balkon mit Aussicht auf die Herbst-Landschaft

Die besten Instagram-Fotos haben alle eine Sache gemeinsam: ausgezeichnete Lichtverhältnisse. Von allen Faktoren, die in diesen 5 Tipps erwähnt werden, ist das Licht der einzige, der über den Erfolg oder Misserfolg eines Fotos entscheidet. Damit Ihr Instagram-Feed durchgehend die Aufmerksamkeit auf sich zieht, müssen die Lichtverhältnisse in jedem Bild ausbalanciert sein. Licht kann dafür sorgen, dass der Blick des Betrachters auf einen bestimmten Bereich im Bild gelenkt und das Motiv Ihres Fotos betont wird.

Und Sie brauchen noch nicht einmal umständliche oder teure Beleuchtungsausrüstungen dafür zu nutzen, um das zu erreichen. Nutzen Sie einfach das, was Ihnen sowieso schon zur Verfügung steht: natürliches Licht. Machen Sie Ihre Aufnahmen direkt nach Sonnenaufgang oder kurz vor Sonnenuntergang. Wenn Sie eine besondere Atmosphäre kreieren möchten, dann schießen Sie doch Ihre Fotos direkt nach dem Regen. Sobald Sie einmal herausgefunden haben, welche Lichtverhältnisse am besten mit der Kamera funktionieren, sollten Sie verschiedene Bearbeitungstechniken ausprobieren, um Ihren Stil weiter zu definieren.

TIPP 4: Legen Sie einen Blickfang für Ihre Fotos fest

Klicken Sie hier für Instagram-Fotos von Beautiful Destinations / Eine atemberaubende Aufnahme von Hallstatt in Österreich

Wie jede Form der Kunst sollten auch Fotos bestimmte Hingucker enthalten. Dadurch erhält das Bild eine gewisse Struktur und lenkt die Aufmerksamkeit des Betrachters auf das Motiv. Solche Mittelpunkte geben Ihren Bildern mehr Tiefe und machen sie ästhetischer. Fotos ohne deutlichen Blickfang hinterlassen keinen bleibenden Eindruck bei ihren Betrachtern. Die User, die hinter den besten und beneidenswertesten Instagram-Accounts stecken, wissen das. Für sie ist jedes einzelne ihrer Instagram-Fotos mit einem Gemälde aus der Rennaissance zu vergleichen, da sie sich alle am Goldenen Schnitt orientieren.

Nutzen Sie dieses künstlerische Mittel, um Ihre Bilder stärker hervorzuheben und sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben.

TIPP 5: Arbeiten Sie persönliche Elemente in Ihre Bilder ein

Klicken Sie hier für Instagram-Fotos von Scandic Hotels / Ein nackter Mann, mit dem Rücken zur Kamera gewandt, läuft vom Steg seiner Unterkunft in Richtung Wasser

Instagram beschreibt sich selbst als ein Ort, an dem man sowohl Fotos und Videos von Freunden sehen als auch alltägliche Momente teilen kann. Es ist nicht nur eine Plattform, auf der Millionen Bilder gesammelt werden, sondern vielmehr ein Social-Media-Kanal, in dem Momente gespeichert sind, die Menschen zusammenbringen. Einflussreiche Blogger und Hotelmanager haben dies bereits erkannt. Statt stillstehender Accounts mit banalen Fotos, arbeiten avantgardistische Instagrammer persönliche Elemente in ihre Accounts ein.

Schauen Sie sich zum Beispiel oben das Bild von Scandic Hotels an. Es ist nicht die Hütte, die heraussticht. Es ist auch nicht der Sonnenuntergang, der die Geschichte erzählt. Es ist das Bild eines Reisenden, der den sorgenfreien Lebensstil eines europäischen Wochenendreisenden führt – ein Lebensstil, den sich so manch einer erträumt. Genau dieses Bild erzählt die Geschichte; es zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht und wird wahrgenommen. Nehmen Sie sich ein Beispiel daran und personalisieren Sie Ihr Instagram-Feed, um Ihre Geschichte zu erzählen und einen Eindruck bei Ihrem Publikum zu hinterlassen.

Glauben Sie, dass andere Hoteliers Sie um Ihr Instagram-Feed beneiden und Reisende beim Anblick Ihrer Fotos von einem Aufenthalt bei Ihnen träumen? Lassen Sie es uns wissen, indem Sie unten im Kommentarbereich Ihren Instagram-Account (URL) teilen. Im Gegenzug lassen wir Sie wissen, von welchem der 5 Tipps Ihr Account am meisten profitieren kann.

Jamie Patterson

Jamie ist davon überzeugt, dass es die Seele bereichert, wenn man Gäste aus aller Welt bei sich beherbergt, vor allem wenn dies zu einem ausgebuchten Hotel führt. Jamie besitzt einen unternehmerischen Geist, was darauf zurückzuführen ist, dass ihre Eltern bereits Unternehmer waren. Nach jahrelanger Arbeit im (Online-)Marketingbereich hat sich Jamie bei trivago zum Ziel gesetzt, die Metasuche und das Hotelmarketing für Hoteliers zu enträtseln und veröffentlicht zahlreiche Blogposts zu diesen Themen.

More Posts

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie unseren Blog und erhalten Sie die neuesten Hotelmarketing-Tipps per E-Mail.
Placeholder Placeholder