Die Frage, ob ein Hotel im Geschäft – und wettbewerbsfähig – bleibt, entscheidet sich heute nicht länger dadurch, ob dieses Hotel moderne Technologien nutzt.

Vielmehr liegt der Knackpunkt darin, welche Technologien ein Hotel nutzt und wie diese Technologien so schnell und kostengünstig wie möglich eingeführt werden können.

Denn die Reisenden haben die Hotelsuche gänzlich in die schöne neue Online-Welt verlegt und dabei die gesamte Hotelvertriebslandschaft mitgenommen. Ohne die richtigen Online-Lösungen verfügen Hotels über keinerlei Möglichkeit, die digitalen Reisenden von heute zu erreichen, und haben praktisch keine Chance, in dieser Branche zu bestehen, die 2018 weiter auf eine unwiderruflich digitale Zukunft zusteuert.

Daher sind diese zehn Vertriebslösungen essentiell wichtig für Hotels, um in diesem Jahr wettbewerbsfähig zu bleiben, wie ein Kommentar auf Tnooz erläutert:

1. Hotelwebseite

„Eine offizielle Hotelwebseite einzurichten ist immer noch das Beste, was Hotels für ihre Marketingstrategie tun können.“

Mehr über die spannenden Seiten der Webseitenerstellung und über die Aspekte, die eine gute Hotelwebseite ausmachen, erläutert dieser Artikel anhand von inspirierenden Beispielen und aufschlussreichen Vorschlägen.

2. Buchungsmaschine

„UX ist der entscheidende Faktor.“

Wenn potentielle Gäste die Buchungsmaschine einer Hotelwebseite erreichen, ist das User-Erlebnis (User Experience, UX) das ausschlaggebende Element, das bestimmt, ob diese Gäste die Webseite wieder verlassen oder eine Buchung tätigen. Man kann wirklich sagen: Alles steht und fällt mit dem User-Erlebnis. In diesem Artikel finden Hoteliers wesentliche Informationen dazu, wie sie UX für sich nutzen und mehr interessierte potentielle Gäste in zahlende Kunden verwandeln.

3. Channel Manager

„Sie sind unverzichtbar, um Zimmerbestand und Raten zwischen OTAs und Direktbuchungskanälen zu verteilen.“

Cloud-basierte Technologie ist bei vielen Vertriebslösungen die beste Wahl für Hotels, und Channel Manager bilden da keine Ausnahme. Denn so können Hoteliers ihren Zimmerbestand und die Raten von überall und auf jedem Gerät verwalten. Mehr über cloud-basierte Technologie für Hoteliers können Sie in diesem Artikel nachlesen.

4. SEO

„Das ist immer noch von grundlegender Bedeutung für den Erfolg jeder Marketing-Strategie.“

SEO (Search Engine Optimization), zu deutsch Suchmaschinenoptimierung, umfasst die Gesamtheit aller Maßnahmen, mit denen die Sichtbarkeit von Webseiten in den unbezahlten Suchergebnissen von Suchmaschinen beeinflusst werden kann. In diesem Artikel verrät SEO-Expertin und Hotelmarketing-Guru Nafsika Bourma nützliche Tipps und Best Practices für Hotelwebseiten.

5. Werbung auf Metasuchseiten

„Metasuchmaschinen spielen für viele Gäste eine wichtige Rolle auf dem Weg zur Buchung. Dies belegt auch die Tatsache, dass laut SimilarWeb bis zu 30 Prozent des Traffic auf Booking.com von Metasuchmaschinen kommt.“

Hoteliers können Metasuchseiten effektiv nutzen, indem sie ihr Hotel beispielsweise einfach und kostenlos auf trivago hinzufügen und dann mithilfe von Cost-Per-Click-Kampagnen die Raten ihrer offiziellen Webseite direkt in ihrem Profil anzeigen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr zum Thema.

6. Revenue-Management-Software

„Sogar kleine Hotels, die es sich nicht leisten können, einen eigenen Revenue Manager einzustellen, können mittlerweile mit einem einzigen Klick automatische Empfehlungen für sinnvolle Raten einholen.“

Außerdem wird es sehr viel leichter für Hotels, eine clevere – also wettbewerbsfähige, gewinnbringende und flexible – Preisstrategie festzulegen, wenn sie einen Rate Shopper verwenden. Mehr über den Wettbewerbsvergleich, den Rate Shopper von trivago, können Sie hier nachlesen.

7. Reputation

„Ein gutes Tool zum Reputationsmanagement ist ziemlich nützlich, um alle Erwähnungen eines Hotels im Internet erfassen und verwalten zu können.“

Der Ruf eines Hotels verbreitet sich heutzutage online und er ist ein entscheidendes Kriterium dafür, ob ein Hotel viele Online-Buchungen erhält. In diesem Artikel finden Sie aufschlussreiche Einblicke und Tipps, die das Managen Ihrer Online-Reputation erleichtern.

8. CRM & E-Mail-Marketing

„E-Mail-Marketing ist eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, der eigenen Marke mehr Sichtbarkeit zu verschaffen.“

Außerdem gehören E-Mails zu den effektivsten und gewinnbringendsten Marketing-Kanälen, die Hotels zur Verfügung stehen. Unser eigenes Team für E-Mail-Marketing hat vor Kurzem eine Reihe von Artikeln zu diesem Thema veröffentlicht, die Sie hier nachlesen können.

9. Social Media

„Eigentlich braucht es gar nicht mehr extra erwähnt zu werden, dass jedes Hotels aktiv Social Media nutzen sollte.“

Nur solche Hotels, die mit der Zeit gehen und aktuelle Trends aufgreifen, werden auf einem Markt überleben, der sich immer weiter der Sprache der jüngeren Generation anpasst. Und die Sprache der jüngeren Generation wird in den Social Media gemacht. Wie Hotels Facebook für sich nutzen können, erklärt dieser Artikel, und wofür Hoteliers Instagram verwenden können, ist hier nachzulesen.

10. Marketing-Widgets

„Hotels können Preis-Checker, Chats und Chatbots einsetzen, um potentielle Gäste durch den gesamten Buchungsvorgang zu führen und die Konversion zu steigern.“

In diesem Artikel wird einleuchtend dargelegt, wie ein Live-Chat auf einer Hotelwebseite das Gästeerlebnis bedeutend verbessern und somit die Buchungen steigern kann.

Den ursprünglichen Artikel auf Tnooz können Sie hier nachlesen.

mm

trivago Hotel Manager Blog

Hinter trivagos Blog für Hoteliers steckt ein engagiertes Team aus Industrieexperten und Journalisten, die sich jeden Tag der Aufgabe widmen, die wichtigsten Themenfelder des Hotel- und Gastgewerbes zu ergründen und abzudecken. Das Team veröffentlicht Artikel und Beiträge zu Themen wie Hoteltechnologien, Hotelmarketing, Trends sowie Events und verschafft unvergleichliche Experteneinblicke, um Hoteliers immer auf dem Laufenden zu halten und ihnen das notwendige Wissen zu vermitteln, mit dem sie sich im Online-Wettbewerb besser positionieren und behaupten können.

More Posts

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie unseren Blog und erhalten Sie die neuesten Hotelmarketing-Tipps per E-Mail.
Placeholder Placeholder